Zum chatten wird aktuell ganz überwiegend WhatsApp verwendet. Warum? - Nun ja, es hat halt jeder....
Ganz unumstritten ist WhatsApp beileibe nicht, schließlich übermittelt es Daten an Facebook, Metadaten werden nicht verschlüsselt und sind auswertbar (wer hat wann mit wem wie oft von welchem Standort gechattet, etc.) und das gesamte auf dem Phone befindliche Adressbuch wird per sofort auf die Server von WhatsApp geladen.

Wer eine Alternative zu WhatsApp sucht, wird schnell fündig. Beispielsweise Threema oder aber eben Jabber....

Jabber  (das dahinterstehende Protokoll heißt XMPP) ist dezentral. Man kann sich mit verschiedenen Clients (Smartphone, Webfrontend, PC-Anwendung) auf einem Server seiner Wahl einen Account erstellen.

Und da ist auch schon der riesige Vorteil: Die persönlichen Daten werden nicht einem Giganten überlassen sondern verbleiben auf dem gewählten Server.
Und wer will und Lust hat, kann sogar seinen eigenen Server einrichten.

Unabhängig davon können natürlich alle Jabber-Konten untereinander Kontakt aufnehmen und sich vernetzen. Völlig egal, auf welchem Server sich der jeweilige Freund/Partner befindet.

Als ersten Schritt kann man beispielsweise mit der Familie oder engen Freunden anfangen und sich sein eigenes kleines Netzwerk schaffen. Frei von WhatsApp und Co!

Ich biete selbst einen Jabber-Server an. Nutze ihn und erlebe, wie einfach das ist. Schau' es dir einfach an: